0 Artikel - 0,00€

Die Rotatorenmanschette

Die Rotatorenmanschette (auch als Muskel-Sehnen-Kappe bekannt) ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen, die das Schultergelenk umgeben. Sie sorgen für die Stabilisierung des Schultergelenks. Diese Muskeln sind zwar relativ klein, aber für sämtliche Bewegungen der Schulter extrem wichtig. Sie beginnen am Schulterblatt und verbinden es mit dem Oberarm. Ähnlich einer Manschette geben sie dem Oberarm die nötige Stabilität und Beweglichkeit. Die Schulter tapen und die Rotatorenmanschette tapen mit KT Tape hilft der Rotorenmanschette, beweglich zu bleiben und hilft dem Oberarm dadurch. So können Sie auch ein Rotatorenmanschettensyndrom verhindern.

 

Diese Muskeln haben eine vitale Wichtigkeit. Deswegen ist es gut, die Funktionsweise der Schulter noch besser zu verstehen. Das Schultergelenk sitzt in der Schulter genauso wie ein Golfball auf einem Golftee. Dieses Design hilft der Schulter, die große Vielzahl von Armbewegungen durführen zu können. Das führt allerdings dazu, dass das Schultergelenk ein recht instabiles Gelenk ist. Die Muskeln der Rotatorenmanschette halten dieser Instabilität entgegen. Oft wird das Rotatorenmanschettensyndrom für eine typische Sportverletzung gehalten. Allerdings kommen Verletzungen der Rotatorenmanschette genauso häufig bei sportlichen wie bei weniger sportlich aktiven Menschen vor.

 

Das Rotatorenmanschettensyndrom

Verletzungen an der Rotatorenmanschette werden in der Regel durch verschiedene Ursachen bedingt. Im Alter steigt die Verletzungswahrscheinlichkeit durch die Degeneration der Sehnen. Jüngere Menschen mit dieser Verletzung haben dagegen vermutlich das Schultergelenk überstrapaziert oder ungleiche Muskelverteilungen beziehungsweise eine schlechte Biomechanik entwickelt. Generelle Ursachen für Verletzungen der Rotatorenmanschette können Muskelrisse, Überbeanspruchung, Überdehnung der Schulter oder eine schlechte Wurftechnik sein. Die Sehnen am Ende der Muskeln der Rotatorenmanschette reißen oder entzünden sich dadurch. Das führt zu Schmerzen und eingeschränkter Bewegungsfähigkeit des Arms. Gerissene Rotatorenmanschetten können auch nach einem akuten Schultertrauma oder - häufiger - durch die Überbeanspruchung der Sehnen auftreten. Aktive Sportler oder Personen, die häufig dieselben Bewegungen ausführen, haben eine höheres Verletzungsrisiko. Ein weiterer Faktor sind häufige schwingende Bewegungen wie zum Beispiel werfen oder schnelle schiebende beziehungsweise ziehende Bewegungen. Das Schwimmen, die Wurfsportarten oder Ballsportarten mit Schlägern (wie Tennis, Eishockey etc.) sind gute Beispiele für Aktivitäten mit häufigem Vorkommen von Rotatorenmanschettenproblemen.

Das Rotatorenmanschettensyndrom zeigt sich durch Schmerzen der Schultermuskeln, die für drehende und hebende Bewegungen verantwortlich sind. Der Schmerz wird normalerweise an der Vorderseite und außen an der Schulter oder in der Schulter selbst gefühlt. Symptome des Syndroms sind Schmerzen, Schwäche, hochgezogene Schultern und verminderte Beweglichkeit. Der Schmerz wird durch Aktivitäten verschlimmert, die erfordern, mit dem Arm über dem Kopf oder vor dem Körper zu arbeiten. Ein Klicken, Einrasten oder Einschnappen der Schulter sind seltene Symptome bei Verletzungen der Rotatorenmanschette. Diese Syptome können möglicherweise ein Zeichen für andere Verletzungen wie ein gerissenes Labrum (Knorpellippe der Schultergelenkpfanne) oder ein Knochenbruch sein. Die Schulter tapen wird dabei helfen, die Rotatorenmanschette zu stärken. So sind Verletzungen dieses Bereichs weniger wahrscheinlich und bereits geschwächte Stellen sind in Zukunft weniger verletzungsanfällig.

Die Schulter tapen und die Rotatorenmanschette tapen

Auf jeden Fall ist es wichtig, entsprechende Verletzungen schnell zu diagnostizieren und sie so bald wie möglich zu behandeln. Dadurch wird langwierigen und irreparablen Schäden vorgebeugt. KT Tape kann während dem Heilungsprozess eingesetzt werden, um die Schulter zu stabilisieren. Außerdem hilft die Schulter tapen und die Rotatorenmanschette tapen, Druck von der Verletzung wegzunehmen und die Blutzirkulation zu verbessern. Verhindern Sie so ein Rotatorenmanschettensyndrom. Weiter hilft es der überbeanspruchten Schulter, die nötige Ruhe für den Heilungsprozess zu bekommen. Die Schulter nach jeder sportlichen Aktivität mit Eis zu kühlen und auszuruhen ist äußerst wichtig. Diese Behandlungen sollten zusammen mit NSAIDs (nicht-steroidalen Antirheumatiken beziehungsweise Entzündungshemmern) angewendet werden, um Schmerzen und Entzündungen zu bekämpfen. Nachdem das Heilungsprozess begonnen hat, sollten Sie auch an ein weitergehendes Rehabilitationsprogramm (Massagen, Stretching etc.) denken.

Weitere Informationen finden Sie im KT Tape Forum.

PRO : INNOVATION IN SPORT

KT Tape PRO ist eine einzigartige und innovatives elastisches Sporttape,

welches Muskeln,  Bänder und Sehnen unterstützt,  Schmerzen vorbeugt und den Heilungsprozess von schmerzendem oder verletztem Gewebe fördert. Was PRO so einzigartig macht sind die synthetischen Mikrofasern, die keine Feuchtigkeit behalten und oft mehr Unterstützung bieten als elastischen Bauwolle Bänder.

KT Tape PRO ist das beste Sport-Band,

wenn Sie nicht stoppen wollen wegen der Schmerzen oder Verletzungen. Es ist bequem und 100% wasserdicht; Bis zu 7 Tagen!