0 Artikel - 0,00€

Beine richtig tapen

Die Beine werden bei den meisten Sportarten und anderen körperlichen Aktivitäten stark beansprucht. Vor allem die Wadenmuskeln, aber auch die Gesäßmuskeln, die Oberschenkel und die Schienbeine haben einen großen Anteil an unserer Beweglichkeit. Hier können bei den verschiedensten Aktivitäten auch sehr unterschiedliche Verletzungen und Schmerzen auftreten. Mit KT Tape Ihre Beine richtig tapen wird Ihnen helfen, diese Verletzungen zu vermeiden und mehr Stabilität in Ihren Beinen zu haben. Hier finden Sie eine kleine Übersicht über die verschiedenen Bestandteile der Beine und die Möglichkeiten, diese zu tapen.


Beine richtig tapen Anleitung

 

Wade

An den Waden treten häufig Muskelfaserrisse, Muskelzerrungen und Muskelkrämpfe auf. Das ist vor allem dann der Fall, wenn der Wadenmuskel plötzlichen Veränderungen wie abrupten Richtungsänderungen, Beschleunigungen oder einer plötzlichen Überlastung ausgesetzt ist. Mit KT Tape die Wade richtig tapen wird den Heilungsprozess bei einem Muskelfaserriss beschleunigen.

 

Gesäßschmerzen richtig tapen

Die Gesäßmuskulatur des Menschen besteht aus drei Muskeln. Sie sorgen für die Stabilisierung des Körpers beim Stehen und unterstützen ihn beim aufrechten Gang. Bei längerer Überbelastung dieser Muskeln (zum Beispiel langes sitzen) können sich diese Muskeln entzünden. In diesem Anleitung finden Sie mehr Informationen zum tapen der Gesäßmuskulatur

Leiste

Leistenzerrungen treten insbesondere bei Kontaktsportarten auf. Risikofaktoren für solche Verletzungen sind Fehltritte, Stürze und Bewegungen bei Tritten. Solche Leistenzerrungen können äußerst schmerzhaft sein. Richtig Tapen mit KT Tape hilft Ihnen hier, die Leiste zu stabilisieren und den Schmerz bei Adduktorenverletzungen zu reduzieren. Bei schwereren Leistenverletzungen benutzen Sie das Tape als Unterstützung bei einem größeren Behandlungsplan.

 

Hintere Oberschenkelmuskeln richtig tapen

Die hinteren Oberschenkelmuskeln (auch als Hamstrings oder Beinbeuger bekannt) sind wichtige und starke Muskeln, die für die Beugung des Beines zuständig sind. Besonders bei starken Sprints mit hoher Geschwindigkeit, bei einer Muskelermüdung oder bei der Rückkehr zum Sport nach langer Pause können diese Muskeln in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch hier können die Muskeln gezerrt werden oder sogar reißen. Benutzen Sie das KT Tape um Ihre Muskeln zu entspannen und heilen.

 

Oberschenkelmuskeln (Quads)

Besonders für Läufer und Radfahrer spielen die vorderen Oberschenkelmuskeln (Quads) eine große Rolle. Weil die Quads bei diesen Sportarten über einen langen Zeitraum den immer gleichen Belastungen ausgesetzt sind, können sie leicht gezerrt werden oder reißen. Bei Kontaktsportarten hingegen sind Quetschungen des Muskels häufiger. Mit KT Tape die Quads richtig tapen gibt Ihnen wieder mehr Stabilität im Oberschenkel und hilft Ihren Muskeln, sich schneller zu erholen.

 

Richtig tapen bei einem Tibiakantensyndrom

Das Tibiakantensyndrom tritt am Schienbein in der Sehne der Musculus tibialis posterior und Musculus tibialis anterior auf. Diese Sehnen werden besonders dann verletzt, wenn Sie wegen früherer Verletzugen geschwächt sind oder eine dauerhafte Überbelastung ertragen müssen. Hier hilft Ihnen das KT Tape, Entzündungen schneller zu heilen.

 

Mit KT Tape Ihre Beine richtig tapen unterstützt Sie also bei allen Arten von Verletzungen und Schmerzen im Bereich der Beine.

PRO : INNOVATION IN SPORT

KT Tape PRO ist eine einzigartige und innovatives elastisches Sporttape,

welches Muskeln,  Bänder und Sehnen unterstützt,  Schmerzen vorbeugt und den Heilungsprozess von schmerzendem oder verletztem Gewebe fördert. Was PRO so einzigartig macht sind die synthetischen Mikrofasern, die keine Feuchtigkeit behalten und oft mehr Unterstützung bieten als elastischen Bauwolle Bänder.

KT Tape PRO ist das beste Sport-Band,

wenn Sie nicht stoppen wollen wegen der Schmerzen oder Verletzungen. Es ist bequem und 100% wasserdicht; Bis zu 7 Tagen!