0 Artikel - 0,00€

Wade tapen: Muskelfaserriss und Wadenzerrung

Unsere Waden bestehen aus jeweils 2 Muskeln: Dem Gastrocnemius und dem Soleus.
Der Musculus Gastrocnemius ist der größere und sichtbare Muskel auf der Rückseite des Unterschenkels.
Der Musculus Soleus hingegen ist der kleinere, breitere Muskel der Wade und sitzt tiefer am Bein, größtenteils unter dem Gastrocnemius. Sowohl der Gastrocnemius als auch der Soleus bestehen aus zwei Hälften – dem inneren und äußeren Muskelkopf. Beide beginnen an der Kniekehle und sind an der Hacke durch die Achilles Sehne befestigt. Diese Muskeln sind unter anderem für das Beugen des Fußes verantwortlich, wie zum Beispiel in der Abstoßphase beim Laufen.

Ursachen: Muskelfaserriss und Zerrung der Wade

Die Wadenmuskeln können unter anderem teilweise reißen (Muskelfaserriss), zerren (Wadenzerrung) oder verkrampfen, wenn sie extremer Belastung oder Dehnung ausgesetzt sind. Abrupte Beschleunigung, plötzliche Überlastung oder Richtungswechsel sind oft Schuld an solchen Verletzungen der Wade. Verletzungen der Wade, wie Zerrung der Wade oder gar ein Muskelfaserriss der Wade sind bei Männern viel häufiger als bei Frauen. Betroffen sind meistens Sportler mittleren Alters. Fast immer sind diese Verletzungen der Wade schwerwiegend und werden durch kraftvolle, schlagartige Beschleunigung ausgelöst. Ein Muskelfaserriss der Wade zieht zumeist auch eine Zerrung der Wade mit sich und umgekehrt. Wenn sich jemand in der Vergangenheit bereits einen Muskelfaserriss der Wade zugezogen hat, so ist diese Person leider anfällig dafür auch in Zukunft einen weiteren Muskelfaserriss zu erleiden.


Schmerzen: Muskelfaserriss der Wade

Der aus einer solchen Wadenverletzung entstehende Schmerz und Druck kann sehr quälend sein.
Oft sind die Schmerzen durch einen Muskelfaserriss der Wade sogar sehr gravierend und kaum auszuhalten.
Viele, die einen Muskelfaserriss der Wade erlitten haben, berichten von einem lauten Knallgeräusch, der vom Bein ausgeht. Die Schmerzen sollen sich anfühlen, als wenn jemanden einem ins Bein geschossen oder mit einem Stock auf das Bein geschlagen habe. Mehr als häufig strahlen diese Schmerzen von der Wade in den Fuß und zum Knie, wo die Wadenmuskeln anfangen und enden. Eine anschließende Schwellung ist normal und häufig, sollte aber sehr ernst genommen werden, wenn es zu schlimm wird.


Therapie: Wade bei Muskelfaserriss Tapen

Jeder Mensch erholt sich von einer Muskelzerrung der Wade oder einem Muskelfaserriss der Wade unterschiedlich schnell und gut, jedoch können wir diesen Heilungsprozess positiv beeinflussen, indem wir das Tapen bei Wadenschmerzen und andere Therapiemöglichkeiten anwenden. Bei der Genesung ist es nämlich sehr wichtig die richtigen Mittel zu ergreifen, um der Heilung auf die Sprünge zu helfen und Langzeitschäden zu vermeiden. Die Wade bei Muskelfaserriss zu tapen ist also eine hervorragende Ergänzung zu anderen Behandlungsmaßnahmen.

Kinesio Tape bei Wadenzerrung oder Muskelfaserriss der Wade anzuwenden ist also ratsam, wenn Sie der Heilung auf die Sprünge helfen und den Schmerz entlasten wollen. Die Wade tapen hilft dabei die Muskeln zu entspannen, zu entlasten, den Schmerz zu lindern und somit vor allem den Heilungsprozess zu beschleunigen und zu unterstützen.

Die gängigen Maßnahmen wie Ruhe, Kälte und Kompression sind ebenfalls wertvolle Behandlungen bei Zerrung der Wade und Muskelfaserriss der Wade. Kinesio Tape bei Wadenzerrung und Wadenschmerzen ist dabei ein wichtiges Hilfsmittel, welches viele Leute gar nicht in Betracht ziehen, obwohl das die Heilungschancen und Dauer enorm verbessert.

Verursacher der Schmerzen können aber auch sehr schwerwiegende Erkrankungen wie zum Beispiel Thrombose oder das Kompartmentsyndrom sein. Wenn Sie Zweifel an der Ursache Ihrer Schmerzen haben, suchen Sie bitte in jedem Fall professionelle ärztliche Hilfe auf. Seien Sie ebenfalls vorsichtig mit NSAIDs (nichtsteroidale Antirheumatika), da diese unter Umständen zu einer Verschlimmerung innerer Blutungen und somit einem größeren Risiko von Bewegungen von Blutgerinnseln führen können, weil diese Medikamente unser Blut verdünnen.


Anwendung: Wade tapen mit Kinesio Tape

Die Wade tapen ist mit Kinesio Tape ganz leicht. Kinesio Tape bei Wadenzerrung und Muskelfaserriss anwenden kann jeder. Schauen Sie sich einfach unsere Schritt-für-Schritt Videoanleitung an und im Handumdrehen können Sie Ihre Wade tapen und dabei das Bein optimal entlasten und den Heilungsprozess beschleunigen. Tapen bei Wadenschmerzen bringt nämlich nur Vorteile mit sich.

Ob Sie die Wade bei Muskelfaserriss tapen wollen oder Kinseio Tape bei Wadenzerrung anwenden wollen, bleibt dabei Ihnen überlassen. Kinesio Tape hat viele Anwendungsmöglichkeiten. Die Wade tapen ist dabei nur eine von vielen Optionen, die Ihren Körper auf natürliche Weise unterstützen können.
Auch bei anderen Verletzungen ist Kinesio Tape schnell und einfach anzuwenden.



Dauer: Zerrung Wade und Muskelfaserriss

Der Muskel erholt sich normalerweise nach vier bis sechs Tagen von einer Zerrung der Wade.
Um Schlimmeres zu vermeiden, sollte man die Wade einwickeln. Muskelfaserrisse heilen in der Regel schnell aus. 

Während des Heilungsprozesses tapen nimmt zusätzlich Druck von der betroffenen Stelle und sorgt für eine gute Durchblutung und das ist bei einem Muskelfaserriss definitiv ratsam. Man sollte die Wade hochlegen, damit das Bein nicht belastet wird.
Auch Sport ist in der Zeit tabu, um dem Muskel die nötige Zeit zu geben, um sich erholen zu können. Entlasten dauert in der Regel zwei bis sechs Wochen. In dieser Zeit sollte das Bein geschont werden
Entscheidend ist aber, dass man den Prozess positiv beeinflussen kann.
Wie bereits erwähnt hängt die Dauer der Heilung solcher Verletzungen ganz von einem selber und der Schwere der Verletzung ab.


Wade tapen, wade tape,